nexecutive - Die Pflege Ihres neuen Menüpunktes

Die Pflege Ihres neuen Menüpunktes


Telefon Hotline: +49 (0) 221 4230 911

        Ihr erster Menüpunkt                    

Ihr erster Menüpunkt

Geben Sie unter „Link-Namen“ den Namen für diesen Menüpunkt ein. Unter „Seitentitel“ geben Sie den Titel der Seite ein. Dieser erscheint dann automatisch als Fenstername im Browser und je nach gewähltem Template auch in der Kopfleiste Ihrer Vorlage.

Linkname sowie Seitentitel sollten prägnant und mit Bedacht gewählt sein – auf beide wird von den Suchmaschinen zurückgegriffen, beide tragen dazu bei, dass Ihre Website in den obersten Rängen der Suchmaschinen zu finden ist – und zwar unter dem/den Begriff/en, die Sie als Seitentitel eingegeben haben.

Im Beispiel wählen wir „_ihredomain.de/“ um den neuen Menüpunkt als zusätzliche Hauptkategorie anzulegen. (Abb. 7)

Abb. 7: Content-Kategorie-Detail

Generell gilt:

Unter „übergeordnete Kategorie“ wählen Sie aus, ob der angelegte Link eine Hauptkategorie oder ein Untermenüpunkt sein soll. Bei einer Hauptkategorie klicken Sie auf „_ihredomain.de/“ im Auswahlfeld. Ihr neuer Link erscheint jetzt als übergeordneter Link.

Wenn der Link unter einen bereits bestehenden Link eingefügt werden soll, klicken Sie den entsprechenden Link im Auswahlfeld an. Der neue (Unter-)Menüpunkt wird für Ihre Besucher erst sichtbar, wenn der übergeordnete Link angeklickt wurde.

„Submenü anzeigen“ klicken Sie an, wenn das Submenü nicht nur in der Menüleiste, sondern auch im Hauptbereich der jeweiligen Seite erscheinen soll. Die Optik hängt dabei immer von Ihrem Template ab.

Sofern Sie ein Modul, z.B. das Kontaktformular, mit Ihrem neuen Link verbinden möchten, wählen Sie das entsprechende Modul im Feld „Modul“ aus. Dazu kommen wir jedoch noch später. Wählen Sie also zunächst „----“ aus, damit kein Modul verwendet wird.

Wenn der neu angelegte Link nur bestimmten Benutzern zugänglich sein soll, haben Sie über den Bereich „Benutzer-Rechte“ verschiedene Optionen. In unserem Beispiel soll der Menüpunkt jedoch allen Besuchern Ihrer Website zugänglich sein, weshalb wir „----“ im Modul-Auswahlfeld wählen.

Generell gilt:

Benutzer-Rechte legen fest, wer entsprechende Menüpunkte/Bereiche betrachten oder betreten darf und wer nicht. Im Auslieferungszustand von nexecutive können Sie zwischen „---“ bzw. „Keine“ und „Login nötig“ auswählen.

Wählen Sie „Keine“, so wird der Menüpunkt für alle Besucher Ihrer Website sicht- und betretbar. Dieser Status ist demnach für alle öffentlichen Bereiche Ihrer Website zu nutzen.

Wählen Sie „Login nötig“, müssen sich Besucher auf Ihrer Website registrieren und einloggen, um den entsprechenden Menüpunkt zu betreten. Sinnvoll ist diese Option z.B. für eBooks oder andere Inhalte, die Sie nur Besuchern aushändigen möchten, deren (eMail-) Adresse Sie kennen.

Über den Administrationspunkt „Benutzer-Rechte-Management“ haben Sie zudem die Möglichkeit, weitere Benutzer-Rechte-Gruppen anzulegen, die wiederum als Kriterium für das Betreten eines Bereichs oder Menüpunktes notwendig sein sollen.

Wenn Sie verschiedene Templates zur Auswahl haben, wählen Sie unter „Template“ Ihr Wunschtemplate für den neuen Link aus. Sofern Sie Ihre Website in mehreren Sprachen angelegt haben, können Sie unter „Sprache“ die gewünschte anklicken.

Unter „online“ wählen Sie aus, ob Ihr Link „online“ (sichtbar), „offline“ (nicht sichtbar und nicht betretbar) oder „versteckt“(nicht sichtbar aber betretbar) sein soll. Es empfiehlt sich, den Status des Links bis zum Abschluss der Änderungen „offline“ zu schalten.

Zum Schluss klicken Sie auf das Diskettensymbol um Ihre Änderungen zu speichern.

        Ihr erster Menüpunkt                    

 
 
Copyright © nexMedia, 2005. Alle Rechte vorbehalten